23.10.2019

Zuhause geschützt fühlen – auch in der dunklen Jahreszeit

Zum Tag des Einbruchschutzes“ am 27. Oktober und auch die Wochen danach bieten Anlass, sich über die Themen Sicherheit und Einbruchschutz umfassend zu informieren. Deutschlandweit bieten Polizeidienststellen und auch die Innungsfachbetriebe des E-Handwerks zahlreiche Gelegenheiten an, um auf einfache Maßnahmen zum Schutz der eigenen vier Wände hinzuweisen.
Mit einer Alarmanlage lässt sich fast die Hälfte aller Einbrüche verhindern. Dabei kommt es entscheidend auf die Qualität der Anlage an. Diese sollte ausschließlich von einem Fachmann geplant und eingebaut werden. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass jede Komponente der Sicherheitslösung durch den Verband der Schadenverhütung (VdS) zertifiziert ist. Auch automatisch geregelte Beleuchtung kann bei Abwesenheit einen wirksamen Schutz vor Langfingern bieten. Schaltet sich das Licht zu vorprogrammierten Zeiten selbständig ein, kann so die Anwesenheit der Bewohner simuliert werden und mögliche Einbrecher werden abgeschreckt. Smart Home Lösungen geben durch vernetzte Komponenten auf einen Blick Aufschluss darüber, ob beispielsweise das Garagentor oder die Fenster geschlossen sind und bieten so eine optimale Ergänzung beim Thema Sicherheit. Bei der Planung und Installation von wirkungsvollen Sicherheitsmaßnahmen berät der qualifizierte Innungsfachbetrieb, fragen Sie einfach uns.

Wir sind